MaxiTicket

Laufende Veranstaltungen

Mit großem Orchester und internationalem Ensemble Ein Live-Orchester, farbenprächtige Kostüme und eine aufwendige Licht und Multimedia Technik machen diesen Abend zu einer sensationellen Show. Gezeigt werden Auszüge aus den Meis-terwerken des Musicals. Rasante Tanzszenen, großartig interpretierte Musik und gesanggewaltige Stimmen - die große Andrew Lloyd Webber Gala bietet all dies und macht sie zu einem kurzweiligen Vergnügen für jeden. 3for1 Trinity Concerts GmbH ©Susannah Vergau

Die große Andrew L. Webber Gala
15Feb19Freitag
Theater

Die große Andrew L. Webber Gala

Stadtsaal Vöcklabruck
kuf.maxiticket.at

KIRSCHGARTEN Eine Komödie ohne Bäume Uraufführung Von Arturas Valudskis Frei nach "Der Kirschgarten" von Anton Tschechow Premiere Sa 2. Februar 2019, 20.00 "Sobald Sie sich für Sommerhäuser entscheiden, sind Sie gerettet." Das letzte Stück Tschechows, "Der Kirschgarten", ist ein Meisterwerk dieser Menschenschau. Arturas Valudskis, der 2016 schon mit seiner feinsinnigen Tschechow-Interpretation von "Die Möwe" reüssierte, lässt dieses nun am TAG über die Bühne gehen. Valudskis' Zugriff auf den Stoff ist dabei ein radikaler. Er übersetzt die Dialoge nicht nur neu, er reduziert sie auch aufs Wesentliche und setzt sie auf einer völlig leeren Bühne um. Auch das Figurentableau wird verkleinert. Der russophone Litauer Valudskis hat ein sensibles Gehör für den tschechow'schen Witz. Er überträgt und übersetzt ihn auf seine ganz eigene Art ins Deutsche und löst Tschechows Vorgabe "wie im Leben", die dieser den SchauspielerInnen des Moskauer Künstlertheaters seinerzeit eintrichterte, auf ebenso eigene Art auf der Bühne ein. Bei aller Melancholie und Verlorenheit der Figuren wird dabei von ihm Tschechows Spartenbezeichnung "Komödie" mehr als ernst genommen. Es spielen Jens Claßen, Michaela Kaspar, Raphael Nicholas, Karola Niederhuber, Lisa Schrammel und Georg Schubert Text und Regie Arturas Valudskis Ausstattung Alexandra Burgstaller Dramaturgie Isabelle Uhl Regieassistenz Renate Vavera

KIRSCHGARTEN
15Feb19Freitag

KIRSCHGARTEN

TAG, Wien
dastag.maxiticket.at

Alice im Wunderland
16Feb19Samstag
Theater

Alice im Wunderland

Johann Pölz Halle, Amstetten
avb.maxiticket.at

KIRSCHGARTEN Eine Komödie ohne Bäume Uraufführung Von Arturas Valudskis Frei nach "Der Kirschgarten" von Anton Tschechow Premiere Sa 2. Februar 2019, 20.00 "Sobald Sie sich für Sommerhäuser entscheiden, sind Sie gerettet." Das letzte Stück Tschechows, "Der Kirschgarten", ist ein Meisterwerk dieser Menschenschau. Arturas Valudskis, der 2016 schon mit seiner feinsinnigen Tschechow-Interpretation von "Die Möwe" reüssierte, lässt dieses nun am TAG über die Bühne gehen. Valudskis' Zugriff auf den Stoff ist dabei ein radikaler. Er übersetzt die Dialoge nicht nur neu, er reduziert sie auch aufs Wesentliche und setzt sie auf einer völlig leeren Bühne um. Auch das Figurentableau wird verkleinert. Der russophone Litauer Valudskis hat ein sensibles Gehör für den tschechow'schen Witz. Er überträgt und übersetzt ihn auf seine ganz eigene Art ins Deutsche und löst Tschechows Vorgabe "wie im Leben", die dieser den SchauspielerInnen des Moskauer Künstlertheaters seinerzeit eintrichterte, auf ebenso eigene Art auf der Bühne ein. Bei aller Melancholie und Verlorenheit der Figuren wird dabei von ihm Tschechows Spartenbezeichnung "Komödie" mehr als ernst genommen. Es spielen Jens Claßen, Michaela Kaspar, Raphael Nicholas, Karola Niederhuber, Lisa Schrammel und Georg Schubert Text und Regie Arturas Valudskis Ausstattung Alexandra Burgstaller Dramaturgie Isabelle Uhl Regieassistenz Renate Vavera

KIRSCHGARTEN
16Feb19Samstag

KIRSCHGARTEN

TAG, Wien
dastag.maxiticket.at

FAKE OFF! Die Aufdecker-Show von Zieher & Leeb in Kooperation mit dem TAG Was sind das für Zeiten! Wenn man nicht mal mehr einer Facebook-Seite glauben kann, Politberater als Doppelagenten auftreten und der amerikanische Präsident am Durchdrehen ist – wem soll man da noch vertrauen? Unsere Empfehlung: Zieher & Leeb. Sie räumen auf mit Fake News und vorgetäuschten Vortäuschungen, sie decken Hintergründe und Zusammenhänge auf. Tagesaktuell, aber dafür ewig wahr. Mit Echtheitszertifikat und Einmaligkeitsgarantie. Karten: Onlineticket 17,- Vollpreis 20,- Ab dem Kauf von 6 Karten kann die Gruppenermäßigung (16 € statt 20 €) gewährt werden. Sonstige Ermäßigungen gelten online nicht.

FAKE OFF!
17Feb19Sonntag
Theater

FAKE OFF!

TAG, Wien
dastag.maxiticket.at

KIRSCHGARTEN Eine Komödie ohne Bäume Uraufführung Von Arturas Valudskis Frei nach "Der Kirschgarten" von Anton Tschechow Premiere Sa 2. Februar 2019, 20.00 "Sobald Sie sich für Sommerhäuser entscheiden, sind Sie gerettet." Das letzte Stück Tschechows, "Der Kirschgarten", ist ein Meisterwerk dieser Menschenschau. Arturas Valudskis, der 2016 schon mit seiner feinsinnigen Tschechow-Interpretation von "Die Möwe" reüssierte, lässt dieses nun am TAG über die Bühne gehen. Valudskis' Zugriff auf den Stoff ist dabei ein radikaler. Er übersetzt die Dialoge nicht nur neu, er reduziert sie auch aufs Wesentliche und setzt sie auf einer völlig leeren Bühne um. Auch das Figurentableau wird verkleinert. Der russophone Litauer Valudskis hat ein sensibles Gehör für den tschechow'schen Witz. Er überträgt und übersetzt ihn auf seine ganz eigene Art ins Deutsche und löst Tschechows Vorgabe "wie im Leben", die dieser den SchauspielerInnen des Moskauer Künstlertheaters seinerzeit eintrichterte, auf ebenso eigene Art auf der Bühne ein. Bei aller Melancholie und Verlorenheit der Figuren wird dabei von ihm Tschechows Spartenbezeichnung "Komödie" mehr als ernst genommen. Es spielen Jens Claßen, Michaela Kaspar, Raphael Nicholas, Karola Niederhuber, Lisa Schrammel und Georg Schubert Text und Regie Arturas Valudskis Ausstattung Alexandra Burgstaller Dramaturgie Isabelle Uhl Regieassistenz Renate Vavera

KIRSCHGARTEN
19Feb19Dienstag

KIRSCHGARTEN

TAG, Wien
dastag.maxiticket.at

KIRSCHGARTEN Eine Komödie ohne Bäume Uraufführung Von Arturas Valudskis Frei nach "Der Kirschgarten" von Anton Tschechow Premiere Sa 2. Februar 2019, 20.00 "Sobald Sie sich für Sommerhäuser entscheiden, sind Sie gerettet." Das letzte Stück Tschechows, "Der Kirschgarten", ist ein Meisterwerk dieser Menschenschau. Arturas Valudskis, der 2016 schon mit seiner feinsinnigen Tschechow-Interpretation von "Die Möwe" reüssierte, lässt dieses nun am TAG über die Bühne gehen. Valudskis' Zugriff auf den Stoff ist dabei ein radikaler. Er übersetzt die Dialoge nicht nur neu, er reduziert sie auch aufs Wesentliche und setzt sie auf einer völlig leeren Bühne um. Auch das Figurentableau wird verkleinert. Der russophone Litauer Valudskis hat ein sensibles Gehör für den tschechow'schen Witz. Er überträgt und übersetzt ihn auf seine ganz eigene Art ins Deutsche und löst Tschechows Vorgabe "wie im Leben", die dieser den SchauspielerInnen des Moskauer Künstlertheaters seinerzeit eintrichterte, auf ebenso eigene Art auf der Bühne ein. Bei aller Melancholie und Verlorenheit der Figuren wird dabei von ihm Tschechows Spartenbezeichnung "Komödie" mehr als ernst genommen. Es spielen Jens Claßen, Michaela Kaspar, Raphael Nicholas, Karola Niederhuber, Lisa Schrammel und Georg Schubert Text und Regie Arturas Valudskis Ausstattung Alexandra Burgstaller Dramaturgie Isabelle Uhl Regieassistenz Renate Vavera

KIRSCHGARTEN
20Feb19Mittwoch

KIRSCHGARTEN

TAG, Wien
dastag.maxiticket.at

Großes Benefizkonzert Das Polizeiorchester Bayern aus München ist das professionelle, sinfonische Blasorchester der Bayerischen Polizei unter der Leitung von Prof. Johann Mösenbichler. Das Repertoire reicht von klassischen Ouvertüren und Konzertmärschen, bis hin zu Opern-/ Operettenauszügen, Filmmusik und Musicals. Rund 60 Mal jährlich spielt das Orchester Benefizkonzerte, deren Reinerlös gemeinnützigen Projekten zu Gute kommt. Zudem wird das Polizeiorchester Bayern immer wieder zu besonderen Festivals eingeladen (z.B.: Münchner Opernfestspiele, Weltsaxophon- kongress in Straßburg). Auf dem Programm steht mitunter Antonio Vivaldis Concerto in C-Dur, ein Doppelkonzert für zwei Trompeten mit internen Solisten des Polizei- orchesters Bayern. Daneben werden auch Lehrende und Teilnehmer der Vöcklabrucker Trompetentage aktiv in das Programm eingebunden. Das Publikum kann sich auf ein einzigartiges Konzerterlebnis mit einer besonderen Überraschung freuen. Als Solist konnte der Trompeter Fabian Huemer aus Ried im Innkreis gewonnen werden. Er studierte Jazz und Improvisation bei Bernhard Girlinger, war Mitglied in verschiedensten Barockorchestern, Bands (z.B: Tschäss ma) und Ensembles, u.a. als Soprankornettist bei der OÖ Jugendbrassband. Seit seinem Abschluss als Kapellmeister unter Gottfried Reisegger, studiert er nun Trompete bei Bernhard Bär an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz. Fabian ist stolzer Träger des Jungmusikerleistungsabzeichens in Silber. Ganz sicher ein Abend für jeden Geschmack - und um Gutes zu tun! Der Reinerlös kommt dem Frauenhaus Vöcklabruck zu Gute. © Tobias Epp

Polizeiorchester Bayern - Benefizkonzert
22Feb19Freitag

Polizeiorchester Bayern - Benefizkonzert

Stadtsaal Vöcklabruck
kuf.maxiticket.at

DER UNTERGANG DES ÖSTERREICHISCHEN IMPERIUMS oder Die gereizte Republik Uraufführung Von Ed. Hauswirth und dem Ensemble Sehr frei nach "Il Decamerone" von Giovanni Boccaccio Eine Koproduktion mit Theater im Bahnhof Graz Ein brisanter und äußerst witziger Abend zu den großen gesellschaftlichen Umbrüchen in unserer Gegenwart. Ein etwas anderes Republiks-Jubiläum. Es spielen Beatrix Brunschko, Jens Claßen, Juliette Eröd, Lorenz Kabas, Monika Klengel, Raphael Nicholas, Georg Schubert, Lisa Schrammel Regie Ed. Hauswirth Text Ed. Hauswirth und Ensemble Ausstattung Johanna Hierzegger DramaturgieTina Clausen/Isabelle Uhl Regieassistenz Renate Vavera Kamera Gregor Graschitz

DER UNTERGANG DES ÖSTERREICHISCHEN IMPERIUMS
22Feb19Freitag
Theater

DER UNTERGANG DES ÖSTERREICHISCHEN IMPERIUMS

TAG, Wien
dastag.maxiticket.at

"New Blend" vereint Musiker aus Syrien, Iran und Österreich und kreiert so eine "Neue Österreichische Kultur" durch Verschmelzung von Fremdem und Vertrautem zu einer Einheit, die dennoch die unterschiedlichen Wurzeln erkennen lässt. Diese scheinbare Unterschiedlichkeit entführt die Zuhörer zu einer magischen Reise in die Welt der Musik, Wörter und Gedichte. © Georg Cizek-Graf

Gerhard Reiter&Friends: New Blend
23Feb19Samstag
Theater

Gerhard Reiter&Friends: New Blend

Stadtsaal Vöcklabruck freie Platzwahl
kuf.maxiticket.at

DER UNTERGANG DES ÖSTERREICHISCHEN IMPERIUMS oder Die gereizte Republik Uraufführung Von Ed. Hauswirth und dem Ensemble Sehr frei nach "Il Decamerone" von Giovanni Boccaccio Eine Koproduktion mit Theater im Bahnhof Graz Ein brisanter und äußerst witziger Abend zu den großen gesellschaftlichen Umbrüchen in unserer Gegenwart. Ein etwas anderes Republiks-Jubiläum. Es spielen Beatrix Brunschko, Jens Claßen, Juliette Eröd, Lorenz Kabas, Monika Klengel, Raphael Nicholas, Georg Schubert, Lisa Schrammel Regie Ed. Hauswirth Text Ed. Hauswirth und Ensemble Ausstattung Johanna Hierzegger DramaturgieTina Clausen/Isabelle Uhl Regieassistenz Renate Vavera Kamera Gregor Graschitz

DER UNTERGANG DES ÖSTERREICHISCHEN IMPERIUMS
23Feb19Samstag
Theater

DER UNTERGANG DES ÖSTERREICHISCHEN IMPERIUMS

TAG, Wien
dastag.maxiticket.at

SPORT VOR ORT “Politisch ziemlich unkorrekt, aber zum Brüllen komisch!” WIENER ZEITUNG Gerammelt volle Shows mit unwiederbringlichen Schauspiel-Sternstunden und literweise Tränen der Freude und des Schmerzes: Das ist SPORT VOR ORT! Impro-Theater auf höchstem Niveau. Spontaner kann Unterhaltung nicht sein! Zwei Teams, gespickt mit den SPORT-VOR-ORT-Allstars, treten im knallharten Schlagabtausch gegeneinander an und spielen um die Gunst des Publikums. Blitzschnell und mit scharfem Verstand werden Charaktere aus dem Boden gestampft und in Szene gesetzt. Das Publikum stimmt für jene Mannschaft ab, die besser, schneller, lustiger improvisiert hat und kürt damit am Ende das Siegerteam. Karten: Onlineticket 17,- Vollpreis 20,- Ab dem Kauf von 6 Karten kann die Gruppenermäßigung (16 € statt 20 €) gewährt werden. Sonstige Ermäßigungen gelten online nicht.

 SPORT VOR ORT
24Feb19Sonntag
Theater

SPORT VOR ORT

TAG, Wien
dastag.maxiticket.at

MACBETH - Reine Charaktersache Uraufführung Von Gernot Plass Frei nach "Macbeth" von William Shakespeare "Nicht lang denken, machen. Zack!" Gernot Plass präsentiert seinen neuesten Überschreibungs-Coup: Macbeth, das finstere schottische Stück. Direkt aus der Hölle raunen Hexen Macbeth seine vorherbestimmte Zukunft, prophezeien den größten aller Aufstiege und setzen damit das Desaster auf Schiene. Die nachhaltige Manipulation der Lady Macbeth tut ihr übriges. Eine archaische Vorzeit trifft auf modern schillernde Charaktere und geht in dieser fünffüßig getakteten Sprechoper der brennenden Frage nach der Unumkehrbarkeit des Schicksals nach. Ist alles Vorherbestimmung? Gibt es so etwas wie freie Entscheidung überhaupt? Oder ist doch alles nur Zufall? Gernot Plass packt den shakespeareschen Handlungs- und Konfliktkern in ein rasantes, sprachgewaltiges, scharfzüngiges und zeitkritisches Kostüm. Sprachlich wie inhaltlich ein runderneuerter Klassiker-Hit, der mit viel Witz und Tempo eines der berühmtesten Bühnenstücke ins Heute holt. Karten: Onlineticket 17,- Vollpreis 20,- Ab dem Kauf von 6 Karten kann die Gruppenermäßigung (16 € statt 20 €) gewährt werden. Sonstige Ermäßigungen gelten online nicht.

MACBETH - Reine Charaktersache
26Feb19Dienstag
Theater

MACBETH - Reine Charaktersache

TAG, Wien
dastag.maxiticket.at

Jägerstätter
27Feb19Mittwoch
Theater

Jägerstätter

Johann Pölz Halle, Amstetten
avb.maxiticket.at

"Cirque" heißt der neueste Streich der sieben Blechbläser von Mnozil Brass, die die Manege betreten, um dem Affenzirkus des Alltags Musik und Humor entgegen zu setzen und ihn so in einen kleinen, feinen Flohzirkus zu verwandeln und sei es nur für wenige Stunden ... Kommen Sie! Hören Sie! Staunen Sie! © Daniela Matejschek

Mnozil Brass: Cirque
27Feb19Mittwoch
Theater

Mnozil Brass: Cirque

Stadtsaal Vöcklabruck
kuf.maxiticket.at

MACBETH - Reine Charaktersache Uraufführung Von Gernot Plass Frei nach "Macbeth" von William Shakespeare "Nicht lang denken, machen. Zack!" Gernot Plass präsentiert seinen neuesten Überschreibungs-Coup: Macbeth, das finstere schottische Stück. Direkt aus der Hölle raunen Hexen Macbeth seine vorherbestimmte Zukunft, prophezeien den größten aller Aufstiege und setzen damit das Desaster auf Schiene. Die nachhaltige Manipulation der Lady Macbeth tut ihr übriges. Eine archaische Vorzeit trifft auf modern schillernde Charaktere und geht in dieser fünffüßig getakteten Sprechoper der brennenden Frage nach der Unumkehrbarkeit des Schicksals nach. Ist alles Vorherbestimmung? Gibt es so etwas wie freie Entscheidung überhaupt? Oder ist doch alles nur Zufall? Gernot Plass packt den shakespeareschen Handlungs- und Konfliktkern in ein rasantes, sprachgewaltiges, scharfzüngiges und zeitkritisches Kostüm. Sprachlich wie inhaltlich ein runderneuerter Klassiker-Hit, der mit viel Witz und Tempo eines der berühmtesten Bühnenstücke ins Heute holt. Karten: Onlineticket 17,- Vollpreis 20,- Ab dem Kauf von 6 Karten kann die Gruppenermäßigung (16 € statt 20 €) gewährt werden. Sonstige Ermäßigungen gelten online nicht.

MACBETH - Reine Charaktersache
27Feb19Mittwoch
Theater

MACBETH - Reine Charaktersache

TAG, Wien
dastag.maxiticket.at

Adele Neuhauser & Edi Nulz
28Feb19Donnerstag
Theater

Adele Neuhauser & Edi Nulz

Johann Pölz Halle Tische/Reihen Bestuhlung, Amstetten
avb.maxiticket.at

Thomas Maurer "Zukunft"
4März19Montag
Theater

Thomas Maurer "Zukunft"

Johann Pölz Halle, Amstetten
avb.maxiticket.at

Viva Monteverdi "anima e passione" "Musica Antiqua Salzburg" (MAS) ist ein Instrumentalensemble, das sich mit der Aufführungspraxis der Musik des 16.+17. Jahrhunderts auf Original- instrumenten befasst. MAS und der Tenor Bernd Lambauer würdigen Claudio Monteverdi, den großen italienischen Meister und "Vater der Oper", mit einem Programm zu seinem 450. Geburtstag. In Kooperation mit dem Brucknerbund Vöcklabruck

Musica Antiqua Salzburg 2019
7März19Donnerstag
Theater

Musica Antiqua Salzburg 2019

Kapelle Mutterhaus der Franziskanerinnen, Vöcklabruck
kuf.maxiticket.at

Monika Ballwein celebrates the Beatles
9März19Samstag
Theater

Monika Ballwein celebrates the Beatles

Johann Pölz Halle, Amstetten
avb.maxiticket.at

Drama in fünf Aufzügen von William Shakespeare In fünf Akten erzählt Shakespeare von Richard III., einer der schillerndsten Figuren der Weltliteratur: verführerisch, unmoralisch, hemmungslos und zutiefst skrupellos. Ein Kampf um Macht und Machterhalt bis zur letzten Schlacht, in der Richard sein Königreich für ein Pferd ("Ein Pferd, ein Pferd, mein Königreich für ein Pferd!") aufgeben will. Tournee-Theater THESPISKARREN Einführung um 18.45 Uhr im Wappensaal © Rebecca ter Braak

Richard III.
9März19Samstag
Theater

Richard III.

Stadtsaal Vöcklabruck
kuf.maxiticket.at

Henndrix - ein total verr(o)ücktes Huhn
10März19Sonntag
Theater

Henndrix - ein total verr(o)ücktes Huhn

Johann Pölz Halle, Amstetten
avb.maxiticket.at

"Wie Findus zu Pettersson kam" ist eine spannende Geschichte vom einsamen Pettersson und dem Katzenjungen Findus, ihrer Freundschaft und wieso sie das Schönste ist, was dem Alten in seinem ganzen Leben passiert ist! Theater Feuerblau Altersempfehlung: ab 4 Jahren

Wie Findus zu Pettersson kam
13März19Mittwoch
Theater

Wie Findus zu Pettersson kam

Stadtsaal Vöcklabruck freie Platzwahl
kuf.maxiticket.at

Honig im Kopf
13März19Mittwoch
Theater

Honig im Kopf

Johann Pölz Halle, Amstetten
avb.maxiticket.at