MaxiTicket

Laufende Veranstaltungen

TAGebuch SLAM Stell dich deinen Jugendsünden! Eine Kooperation von Slam B und dem TAG „Pubertät kann wirklich erheiternd sein, wenn man darüber hinweg ist.“ DER STANDARD Oh, süße Fremdscham: Wer kennt sie nicht? Die glorios peinlichen und umso amüsanteren Tagebuch-Ergüsse aus Teenagerzeiten, Reisetagebüchern oder einfach von damals? Wir haben sie! Eine peinlich-lustige Zeitreise in die Abgründe der eigenen und fremden Pubertät und Kindheit. Ehrlich, berührend, schonungslos, betrübt, übertrieben, sehnsüchtig, haltlos und unverstanden. So waren und sind sie, unsere Schul- und Jugendjahre. Und so sind unsere Tagebucheinträge aus dieser wilden und unberechenbaren Zeit des Erwachsenwerdens. Im TAG lesen Laien aus ihren alten Tagebüchern vor. Das Publikum entscheidet über die Siegerin/den Sieger des Abends, die/der sich über einen Taschengeldzuschuss freuen kann. Eine Reality-Show der etwas anderen Art – mit Sicherheit der persönlichste aller Slams. Karten: Onlineticket 11,-

TAGebuch SLAM
10MärzSonntag
Theater

TAGebuch SLAM

TAG, Wien
dastag.maxiticket.at

UNTERM STRICH (AT) Ein Jahrmarkt der Eitelkeit Von Margit Mezgolich Sehr frei nach „Jahrmarkt der Eitelkeit“ von William M. Thackeray Klassentreffen – dieser Begriff setzt Emotionen in Gang. Neugier, Anspannung, Freude, Abwehr. Die Vorstellung von verkrampften Wiederbegegnungen und angestrengter Selbstdarstellung. Was ist aus den anderen geworden? Wie sehen sie aus? Welchen Eindruck mache ich selbst? Wer hat die in ihn gesetzten Erwartungen eingelöst, wer eine völlig andere Richtung eingeschlagen? Wer war erfolgreich und wer ist gescheitert? Karten: Onlineticket 17,- Vollpreis 20,- Ab dem Kauf von 6 Karten kann die Gruppenermäßigung (16 € statt 20 €) gewährt werden. Sonstige Ermäßigungen gelten online nicht.

UNTERM STRICH - Ein Jahrmarkt der Eitelkeit
12MärzDienstag
Theater

UNTERM STRICH - Ein Jahrmarkt der Eitelkeit

TAG, Wien
dastag.maxiticket.at

"Wie Findus zu Pettersson kam" ist eine spannende Geschichte vom einsamen Pettersson und dem Katzenjungen Findus, ihrer Freundschaft und wieso sie das Schönste ist, was dem Alten in seinem ganzen Leben passiert ist! Theater Feuerblau Altersempfehlung: ab 4 Jahren

Wie Findus zu Pettersson kam
13MärzMittwoch
Theater

Wie Findus zu Pettersson kam

Stadtsaal Vöcklabruck freie Platzwahl
kuf.maxiticket.at

Honig im Kopf
13MärzMittwoch
Theater

Honig im Kopf

Johann Pölz Halle, Amstetten
avb.maxiticket.at

UNTERM STRICH (AT) Ein Jahrmarkt der Eitelkeit Von Margit Mezgolich Sehr frei nach „Jahrmarkt der Eitelkeit“ von William M. Thackeray Klassentreffen – dieser Begriff setzt Emotionen in Gang. Neugier, Anspannung, Freude, Abwehr. Die Vorstellung von verkrampften Wiederbegegnungen und angestrengter Selbstdarstellung. Was ist aus den anderen geworden? Wie sehen sie aus? Welchen Eindruck mache ich selbst? Wer hat die in ihn gesetzten Erwartungen eingelöst, wer eine völlig andere Richtung eingeschlagen? Wer war erfolgreich und wer ist gescheitert? Karten: Onlineticket 17,- Vollpreis 20,- Ab dem Kauf von 6 Karten kann die Gruppenermäßigung (16 € statt 20 €) gewährt werden. Sonstige Ermäßigungen gelten online nicht.

UNTERM STRICH - Ein Jahrmarkt der Eitelkeit
13MärzMittwoch
Theater

UNTERM STRICH - Ein Jahrmarkt der Eitelkeit

TAG, Wien
dastag.maxiticket.at

Trio Balkan Strings
14MärzDonnerstag
Theater

Trio Balkan Strings

Johann Pölz Halle Tische/Reihen Bestuhlung, Amstetten
avb.maxiticket.at

Werke von Joseph Haydn und Balduin Sulzer Ausgehend von Joseph Haydns "Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze" in der Fassung für Streichquartett hat Balduin Sulzer vokale Kammermusik in unterschiedlicher Besetzung komponiert. Er orientierte sich dabei an den grundlegenden Inhalten der einzelnen Teile und wählte daran anknüpfend Texte von Rose Ausländer, Elisabeth Brandstätter und Friederike Mayröcker. Mit dieser Kombination möchte das Ensemble nicht nur Balduin Sulzer zu seinem 87. Geburtstag gratulieren, sondern auch das Werk Haydns aus dem allein christlichen Zusammenhang lösen und ihm eine allgemein gültige Dimension hinzufügen. Konzerteinführung um 18.45 Uhr In Kooperation mit dem Brucknerbund Vöcklabruck © Reinhard Winkler Konzerteinführung um 18.45 Uhr In Kooperation mit dem Brucknerbund Vöcklabruck

Himmelsdinge - Haydn vs.Sulzer
14MärzDonnerstag
Theater

Himmelsdinge - Haydn vs.Sulzer

Landesmusikschule Vöcklabruck
kuf.maxiticket.at

KIRSCHGARTEN Eine Komödie ohne Bäume Uraufführung Von Arturas Valudskis Frei nach "Der Kirschgarten" von Anton Tschechow Premiere Sa 2. Februar 2019, 20.00 "Sobald Sie sich für Sommerhäuser entscheiden, sind Sie gerettet." Das letzte Stück Tschechows, "Der Kirschgarten", ist ein Meisterwerk dieser Menschenschau. Arturas Valudskis, der 2016 schon mit seiner feinsinnigen Tschechow-Interpretation von "Die Möwe" reüssierte, lässt dieses nun am TAG über die Bühne gehen. Valudskis' Zugriff auf den Stoff ist dabei ein radikaler. Er übersetzt die Dialoge nicht nur neu, er reduziert sie auch aufs Wesentliche und setzt sie auf einer völlig leeren Bühne um. Auch das Figurentableau wird verkleinert. Der russophone Litauer Valudskis hat ein sensibles Gehör für den tschechow'schen Witz. Er überträgt und übersetzt ihn auf seine ganz eigene Art ins Deutsche und löst Tschechows Vorgabe "wie im Leben", die dieser den SchauspielerInnen des Moskauer Künstlertheaters seinerzeit eintrichterte, auf ebenso eigene Art auf der Bühne ein. Bei aller Melancholie und Verlorenheit der Figuren wird dabei von ihm Tschechows Spartenbezeichnung "Komödie" mehr als ernst genommen. Es spielen Jens Claßen, Michaela Kaspar, Raphael Nicholas, Karola Niederhuber, Lisa Schrammel und Georg Schubert Text und Regie Arturas Valudskis Ausstattung Alexandra Burgstaller Dramaturgie Isabelle Uhl Regieassistenz Renate Vavera

KIRSCHGARTEN
15MärzFreitag

KIRSCHGARTEN

TAG, Wien
dastag.maxiticket.at

Zum X-ten Mal
16MärzSamstag
Theater

Zum X-ten Mal

Wagramhalle - Kirchberg am Wagram
schneider.maxiticket.at

EAV - Abschiedstour
16MärzSamstag
Theater

EAV - Abschiedstour

Eishalle, Amstetten
avb.maxiticket.at

St. Patrick's Night 2019 Georg Höfler: Vocal, Gitarre, Slidegitarren, Cajon Robert Höfler: Vocal, Gitarre, Irish Bouzouki, Bluegrass Banjo Martin Reisinger: Vocal, Slidegitarre, Blues Harp, Tenor Banjo Claudia Wordan: Geige, Vocal Wilde Rebellenlieder, verträumte keltische Balladen, Trinklieder zum Mitsingen und mitreißende Tänze verbinden sich mühelos mit erdigem Rhythm`n`Blues, dazwischen runden eingängige Bluegrass-Gospelsongs das melodienreiche Klangbild perfekt ab. Verkostung irischer Bierspezialitäten zum St. Patrick's Day

Medley Folk Band
16MärzSamstag
Theater

Medley Folk Band

Stadtsaal Vöcklabruck
kuf.maxiticket.at

KIRSCHGARTEN Eine Komödie ohne Bäume Uraufführung Von Arturas Valudskis Frei nach "Der Kirschgarten" von Anton Tschechow Premiere Sa 2. Februar 2019, 20.00 "Sobald Sie sich für Sommerhäuser entscheiden, sind Sie gerettet." Das letzte Stück Tschechows, "Der Kirschgarten", ist ein Meisterwerk dieser Menschenschau. Arturas Valudskis, der 2016 schon mit seiner feinsinnigen Tschechow-Interpretation von "Die Möwe" reüssierte, lässt dieses nun am TAG über die Bühne gehen. Valudskis' Zugriff auf den Stoff ist dabei ein radikaler. Er übersetzt die Dialoge nicht nur neu, er reduziert sie auch aufs Wesentliche und setzt sie auf einer völlig leeren Bühne um. Auch das Figurentableau wird verkleinert. Der russophone Litauer Valudskis hat ein sensibles Gehör für den tschechow'schen Witz. Er überträgt und übersetzt ihn auf seine ganz eigene Art ins Deutsche und löst Tschechows Vorgabe "wie im Leben", die dieser den SchauspielerInnen des Moskauer Künstlertheaters seinerzeit eintrichterte, auf ebenso eigene Art auf der Bühne ein. Bei aller Melancholie und Verlorenheit der Figuren wird dabei von ihm Tschechows Spartenbezeichnung "Komödie" mehr als ernst genommen. Es spielen Jens Claßen, Michaela Kaspar, Raphael Nicholas, Karola Niederhuber, Lisa Schrammel und Georg Schubert Text und Regie Arturas Valudskis Ausstattung Alexandra Burgstaller Dramaturgie Isabelle Uhl Regieassistenz Renate Vavera

KIRSCHGARTEN
16MärzSamstag

KIRSCHGARTEN

TAG, Wien
dastag.maxiticket.at

SPORT VOR ORT “Politisch ziemlich unkorrekt, aber zum Brüllen komisch!” WIENER ZEITUNG Gerammelt volle Shows mit unwiederbringlichen Schauspiel-Sternstunden und literweise Tränen der Freude und des Schmerzes: Das ist SPORT VOR ORT! Impro-Theater auf höchstem Niveau. Spontaner kann Unterhaltung nicht sein! Zwei Teams, gespickt mit den SPORT-VOR-ORT-Allstars, treten im knallharten Schlagabtausch gegeneinander an und spielen um die Gunst des Publikums. Blitzschnell und mit scharfem Verstand werden Charaktere aus dem Boden gestampft und in Szene gesetzt. Das Publikum stimmt für jene Mannschaft ab, die besser, schneller, lustiger improvisiert hat und kürt damit am Ende das Siegerteam. Karten: Onlineticket 17,- Vollpreis 20,- Ab dem Kauf von 6 Karten kann die Gruppenermäßigung (16 € statt 20 €) gewährt werden. Sonstige Ermäßigungen gelten online nicht.

 SPORT VOR ORT
17MärzSonntag
Theater

SPORT VOR ORT

TAG, Wien
dastag.maxiticket.at

Eine Musical-Komödie "Hello, Dolly!" gehört seit der Uraufführung 1964 zu den international gefragtesten Musicals aller Zeiten. Neben witzigen Dialogen ist es vor allem das musikalische Feuerwerk der Melodien Jerrya Hermans, auf dem dieser Erfolg beruht. Erleben Sie diesen unsterblich lebendigen Musical-Klassiker mit vielen zeitlos swingenden und mitreißenden Broadway-Melodien, spritzigen Tanznummern und einer amüsanten Lektion in Sachen Eheanbahnung! Kammeroper Köln

Hello, Dolly!
18MärzMontag
Theater

Hello, Dolly!

Stadtsaal Vöcklabruck ohne Orchester
kuf.maxiticket.at

KIRSCHGARTEN Eine Komödie ohne Bäume Uraufführung Von Arturas Valudskis Frei nach "Der Kirschgarten" von Anton Tschechow Premiere Sa 2. Februar 2019, 20.00 "Sobald Sie sich für Sommerhäuser entscheiden, sind Sie gerettet." Das letzte Stück Tschechows, "Der Kirschgarten", ist ein Meisterwerk dieser Menschenschau. Arturas Valudskis, der 2016 schon mit seiner feinsinnigen Tschechow-Interpretation von "Die Möwe" reüssierte, lässt dieses nun am TAG über die Bühne gehen. Valudskis' Zugriff auf den Stoff ist dabei ein radikaler. Er übersetzt die Dialoge nicht nur neu, er reduziert sie auch aufs Wesentliche und setzt sie auf einer völlig leeren Bühne um. Auch das Figurentableau wird verkleinert. Der russophone Litauer Valudskis hat ein sensibles Gehör für den tschechow'schen Witz. Er überträgt und übersetzt ihn auf seine ganz eigene Art ins Deutsche und löst Tschechows Vorgabe "wie im Leben", die dieser den SchauspielerInnen des Moskauer Künstlertheaters seinerzeit eintrichterte, auf ebenso eigene Art auf der Bühne ein. Bei aller Melancholie und Verlorenheit der Figuren wird dabei von ihm Tschechows Spartenbezeichnung "Komödie" mehr als ernst genommen. Es spielen Jens Claßen, Michaela Kaspar, Raphael Nicholas, Karola Niederhuber, Lisa Schrammel und Georg Schubert Text und Regie Arturas Valudskis Ausstattung Alexandra Burgstaller Dramaturgie Isabelle Uhl Regieassistenz Renate Vavera

KIRSCHGARTEN
18MärzMontag

KIRSCHGARTEN

TAG, Wien
dastag.maxiticket.at

KIRSCHGARTEN Eine Komödie ohne Bäume Uraufführung Von Arturas Valudskis Frei nach "Der Kirschgarten" von Anton Tschechow Premiere Sa 2. Februar 2019, 20.00 "Sobald Sie sich für Sommerhäuser entscheiden, sind Sie gerettet." Das letzte Stück Tschechows, "Der Kirschgarten", ist ein Meisterwerk dieser Menschenschau. Arturas Valudskis, der 2016 schon mit seiner feinsinnigen Tschechow-Interpretation von "Die Möwe" reüssierte, lässt dieses nun am TAG über die Bühne gehen. Valudskis' Zugriff auf den Stoff ist dabei ein radikaler. Er übersetzt die Dialoge nicht nur neu, er reduziert sie auch aufs Wesentliche und setzt sie auf einer völlig leeren Bühne um. Auch das Figurentableau wird verkleinert. Der russophone Litauer Valudskis hat ein sensibles Gehör für den tschechow'schen Witz. Er überträgt und übersetzt ihn auf seine ganz eigene Art ins Deutsche und löst Tschechows Vorgabe "wie im Leben", die dieser den SchauspielerInnen des Moskauer Künstlertheaters seinerzeit eintrichterte, auf ebenso eigene Art auf der Bühne ein. Bei aller Melancholie und Verlorenheit der Figuren wird dabei von ihm Tschechows Spartenbezeichnung "Komödie" mehr als ernst genommen. Es spielen Jens Claßen, Michaela Kaspar, Raphael Nicholas, Karola Niederhuber, Lisa Schrammel und Georg Schubert Text und Regie Arturas Valudskis Ausstattung Alexandra Burgstaller Dramaturgie Isabelle Uhl Regieassistenz Renate Vavera

KIRSCHGARTEN
19MärzDienstag

KIRSCHGARTEN

TAG, Wien
dastag.maxiticket.at

Da Billi Jean is ned mei Bua Ein Liederabend mit Stefan Leonhardsberger & Martin Schmid „Eine echte Entdeckung“ – jubelte der Münchner Merkur 2015. Und nahm damit vorweg, was heute jedem Kenner der Szene klar ist. Der Oberösterreicher Stefan Leonhardsberger und sein Augsburger Haberer Martin Schmid erobern mit ihrem Musikkabarett nicht nur die Kritiker, sondern auch die Herzen des Publikums im Sturm. Ob als Einheizer von WANDA, auf der renommierten Bühne des Deutschen Theaters München oder bei Auftritten in ARD und BR – DA BILLI JEAN hält sein Publikum mit Dialektadaptionen großer Hits auf der Sesselkante. Mal hochkomisch, mal nachdenklich, mal mitreißend wie ein Rockkonzert, lässt sich DA BILLI JEAN IS NED MEI BUA in keine bekannte Schublade stecken. Was zählt, ist ohnehin das Resultat – und das lässt sich am besten mit den Worten der Süddeutschen Zeitung zusammenfassen, denn: „Am Ende mag sie keiner mehr gehen lassen“ „Bissige, sozialkritische, witzige Texte zu bekannten Songs“ – Nachrichten.at

Stefan Leonhardsberger - Billie Jean
20MärzMittwoch
Theater

Stefan Leonhardsberger - Billie Jean

Stadtsaal Vöcklabruck
kuf.maxiticket.at

Walter Kammerhofer "Offline"
22MärzFreitag
Theater

Walter Kammerhofer "Offline"

Johann Pölz Halle, Amstetten
avb.maxiticket.at

Walter Kammerhofer "Offline"
23MärzSamstag
Theater

Walter Kammerhofer "Offline"

Johann Pölz Halle, Amstetten
avb.maxiticket.at

Herman van Veen "Neue Saiten - Tour 2019"
26MärzDienstag
Theater

Herman van Veen "Neue Saiten - Tour 2019"

Johann Pölz Halle, Amstetten
avb.maxiticket.at

003 - Im Auftrag Ihrer Majestät
27MärzMittwoch
Theater

003 - Im Auftrag Ihrer Majestät

Johann Pölz Halle, Amstetten
avb.maxiticket.at

Bühnenstück von Florian Battermann, basierend auf dem gleichnamigen Film von Til Schweiger. Die anrührende Geschichte der 14-jährigen Tilda und ihres heißgeliebten Alzheimer-kranken Opas Amandus auch auf der Bühne Erfolgsgeschichte. Die Bühnenfassung von Florian Battermann ist dabei nicht minder wirkungsvoll: Sie verbindet auf gelungene Weise lustige mit berührenden, sowie leichtfüßige mit tiefsinnigen Momenten und bietet Unterhaltung über alle Generationengrenzen hinweg. Mit viel Wärme und Sinn für Komik erzählt das Ensemble eine Geschichte über ein sehr aktuelles Thema. Besetzung: Johannes Terne, Fanny Altenburger, Heinz-Arthur Boltuch, Natascha Shalaby und Gerhard Karzel Regie & Raum: Sam Madwar Bühne: Martin Gesslbauer Projektdesign: Andreas Ivancsics Neue Bühne Wien Einführung um 18.45 Uhr im Wappensaal © Andreas Ivancsics

Honig im Kopf
27MärzMittwoch
Theater

Honig im Kopf

Stadtsaal Vöcklabruck
kuf.maxiticket.at

Markus Hirtler-Ermi Oma "24 STD PFLEGE(N)"
28MärzDonnerstag
Theater

Markus Hirtler-Ermi Oma "24 STD PFLEGE(N)"

Johann Pölz Halle, Amstetten
avb.maxiticket.at

Während der Verleihung des diesjährigen Amadeus Austrian Music Awards, dem alpenländischen Äquivalent zum Grammy, präsentierte sie ihren Hit „Wie a Kind“. Live und ohne viel technisches Brimborium. Nur mit Stimme, Klavier und Wahrhaftigkeit, riss sie das Publikum im Wiener Volkstheater von den Stühlen und erntete Standing Ovations. Danach Platz 1 bei iTunes, heavy Rotation im Radio und über 1,6 Millionen Streams bei YouTube. Alles das geschah, durch ein Lied, das offenbar einen kollektiven Nerv getroffen hatte, weil es so anders, so leise, so verletzlich und gleichzeitig so groß, kräftig und emotional war, dass sich kaum jemand dem Zauber entziehen konnte. „Wie a Kind“ ist also ein beneidenswerter Überraschungserfolg für eine Newcomerin einerseits, ein verdientes, weil lange erträumtes Glück und zielstrebig verfolgtes Ziel andererseits. Und wie das Lied ist auch die Frau dahinter: stark, ohne diese Stärke vor sich her zu tragen, natürlich, offen, modern und reflektiert. Dass das Leben einem das Glücklich-Sein aber nicht immer so leicht macht, davon kann die 33-Jährige Lieder singen. Auf ihrem Debütalbum ‚KLEE’ sind es elf. Elf Songs, die das Destillat einer großen Faszination für Musik, für das Leben und für Menschen sind. Mit allen Irrungen und Wirrungen, die gleichsam liebenswert und verstörend sein können. Aber genau an diese Gleichzeitigkeit der Dinge glaubt Ina Regen. Einladend-mehrdimensional klingen ihre Songs. Gradlinig, einprägsam, melodiös zum einen, vielschichtig, immer mit einem emotionalen Mehrwert versehen, zum anderen. „Ich bilde in meinen Liedern das Leben so ab, wie ich es erlebe“, beschreibt sie ihre Musik. „Etwas Komplexes auf das Wesentliche zu reduzieren, schafft Klarheit für die Wahrheit. Gleichzeitig öffnen sich immer wieder neue Schichten, wenn man in ein Thema tief eintaucht. Das finde ich spannend." © Nina Stiller

Ina Regen
28MärzDonnerstag
Theater

Ina Regen

Stadtsaal Vöcklabruck
kuf.maxiticket.at